Wissen

Wie dich Power Outfits stärken können

Die Stilberaterin Stefanie Diller von Diller-yourself ist der Meinung, dass Stil die eigene Persönlichkeit widerspiegeln sollte. Die Expertin, die individuelle Personen bis hin zu großen Firmen wie Bosch und Audi berät, hat schon zahlreichen Kunden durch ‘Power-Dressing’ mehr Selbstbewusstsein verschafft. In ihrem Gastbeitrag erklärt sie welche Farben, Schnitte, Schuhe und vieles mehr für Power Outfits geeignet sind und wie du sie am besten trägst.

Ein Beitrag von Stefanie Diller, Diller-yourself

Was haben Amal Clooney, Gloria von Thurn und Taxis und Angela Merkel gemeinsam? Diese Frauen sind Meisterinnen des ‚Power Dressing’ und haben einen einzigartigen persönlichen Stil. Individuell, stark, und mit einer ganz klaren Botschaft. Auch wenn er auf den ersten Blick nichts Besonderes ist, sondern durch genaue Farbkombinationen oder extrovertierte Einzelstücke glänzt. Ihre Kleidung entspricht keinen klassischen Normen und provoziert zuweilen auch, ist aber immer durchdacht und hinterlässt Wirkung.

Mode ist nonverbale Kommunikation und die Kunst, Anderen visuell etwas über sich mitzuteilen

Kleidung funktioniert nicht ohne Botschaft, man kann mit ihr nicht nicht kommunizieren! Ihre Bandbreite zu nutzen und das Beste daraus zu machen, ist die hohe Kunst und schenkt uns viele Möglichkeiten. Fühl dich bestärkt, also ‚empowered’ indem du die Kraft der Kleidung für dich nutzt. In toughen Zeiten der emotionalen Selbstdarstellung ist deine Individualität gefragt. Es geht darum wahrhaftig und authentisch zu erscheinen. Deine Kleidung ist der erste optische Schritt. Hier erfährst du, wie es geht.

Was macht ein Power Outfit mit uns?

Kleidung als zweite Haut lässt uns wohlfühlen, gibt uns Sicherheit und Kraft. Sie lässt uns stark und sexy fühlen, dominant, verspielt oder kompetent. Unsere Wirkung verändert sich durch ein Outfit grundlegend. Und unser Gefühl, wenn wir morgens hineinschlüpfen, auch. Manchmal möchten wir uns verkriechen in einem übergroßen grauen weichen Pulli, der uns schützt. Ein anderes Mal ist das rote enge Kleid perfekt für einen auffälligen selbstbewussten Auftritt. Diese Kraft eines Power Outfits auch an schlechten Tagen zu nutzen, schenkt uns die Möglichkeit, uns stärker zu fühlen.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstbewusstsein und Individualität

Je intensiver wir uns mit unserem eigenen Ego beschäftigen, umso mehr spüren wir, was wirklich zu uns passt und welchen Stil wir tragen möchten. Je ehrlicher wir damit umgehen, desto authentischer wird unser Stil. Dazu gehört in erster Linie das Annehmen des eigenen Körpers – sprich die Makel, die wir sehen, zu akzeptieren. Betonen Sie Ihre starken Seiten! ‚Feel free’! (Männer kennen übrigens nur sehr selten Makel an sich.)

Ein ständiges Baucheinziehen oder Popo bedecken, ist nicht förderlich für einen Powerstyle, der vor allem durch ein selbstbewusstes Auftreten gelingt. Die positiven Seiten einer Persönlichkeit sollten betont werden, nicht die schlechten beachtet werden.

Welche Mode inspiriert dich?

Wir leben in einer Zeit, in der kleidungstechnisch fast alles erlaubt ist – es gibt keine klassischen alljährlichen Modetrends mehr wie früher. Auch Hochglanzmagazine haben ihre Bedeutung verloren. Heute spielen Marken eine große Rolle, Menschen folgen individuellen ‚Influencern’, die sich täglich neu erfinden, und wollen ihre Outfits kaufen. Die wohlhabende Gesellschaft trägt ‚destroyed’ Jeans und ‚vintage Looks’, die Anderen lieben Gucci und selbst First Ladies können nicht mehr nur in schicken Seidenkleidern herumlaufen. Und wir können sogar im Zuge von Debatten wie #metoo mit Statements auf T-Shirts zeigen was uns wichtig ist. Du hast also die Möglichkeit, deinen eigenen Look und Stil zu kreieren.

Wie funktioniert ein Power Outfit?

Um sich durch ein Outfit Kraft zu holen und ein ‚toughes’ Gefühl in der Kleidung zu bekommen, muss die Kleidung verschiedenen Ansprüchen genügen:

  1. Du solltest dich darin richtig wohl und sicher fühlen.
  2. Es sollte dich sehr gut aussehen lassen (Farbe, Schnitt und Material)
  3. Du solltest dich darin gut bewegen können (es rutscht nicht herum und du musst nicht daran herumzuppeln)

Welche Silhouette ist vorteilhaft?

Ist die Silhouette oben breit und unten schmal entsteht eine V-Form. Das provoziert beim Betrachter einen Blick von unten nach oben – auf eine großartige Frau! Breite Schultern und schmale Taillen, wie in den 80er Jahren, symbolisieren Stärke. Eine kühne und eher eckige Schulterpartie sieht stark aus, das geht mit Schulterpolstern, aber auch ohne. Runde Schultern in einer weichen Strickjacke mit überschnittenen Ärmeln wirken dagegen gemütlich. Sie bilden einen großen Gegentrend zu den breitschultrigen neuen Blazern und symbolisieren das ‚Cocooning’, ein Verpuppen und sich Zurückziehen in privatere Zonen. In den neuen Kollektionen vieler Designer sieht man allerdings immer häufiger runde und gleichzeitig stoßfeste Kleidungsstücke wie gepolsterte Lederblousons oder stark wattierte Teile. Im übertragenen Sinne eine Menge Schutz. Das kannst du dir auch in einem Power Outfit zunutze machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Farben eignen sich für ein Power Outfit?

Farben haben eine enorme Power – oder auch Macht – bestimmte Signale und Botschaften zu senden. Im Marketing werden Farben verwendet um den Nutzen von Lösungen zu unterstreichen oder Produkte hervorzuheben. Sie dienen dazu, Botschaften zu übermitteln und uns zu beeinflussen. Mehr zum Thema Kraft der Farben erfährst du in dieser Gardoré Magazin Reihe.

Auch in unseren Jobs geht es täglich darum, dass wir uns gut verkaufen und gleichzeitig wohl fühlen möchten. Wir wollen unsere Ideen einbringen, überzeugen, das Gehalt verhandeln oder unser Produkt vertreiben. Warum sollten WIR also nicht auch die Macht der Farben bewusst nutzen, um damit unsere Persönlichkeit und unsere Power zu beeinflussen?

Knallfarben wie Mohn- oder Kirschrot, Sonnengelb oder Königsblau sind dabei sehr gut geeignet, weil sie sehr auffällig sind und sehr gut kombiniert werden können. Mit Schwarz lässt sich Distanziertheit und Überlegenheit signalisieren, sie ist die machtvollste Farbe. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kombinationen: Einfach und klar

Klarheit ist ein wichtiges Attribut, weil sie eine kraftvolle Aussage hat. Eine Farbe von Kopf bis Fuß zu tragen, macht immer einen coolen und starken Eindruck. So behält der Hosenanzug seine Bedeutung als optisches Understatement. Das gleiche kann auch mit einzeln zusammen gestellten Kleidungsstücken funktionieren, die Ton in Ton aufeinander abgestimmt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rock oder Hose?

Viele Frauen sagen, dass sie sich in Hosen wohler fühlen und besser bewegen können, weil sie uneingeschränkt sind. Wenn das bei dir so ist, dann bleib dabei. Aber ein Rock mit hohen Absätzen kann auch sehr stolz und ‚tough’ daherkommen, ohne weibisch auszusehen. Es kommt auf seine Trägerin an und worin sie sich wohler fühlt. Kleider sind ein perfekter Weg, deinen eigenen Stil und Power zu zeigen, weil sie mit einem einzigen Kleidungsstück alles sagen. Eine tolle Farbe, ein spannender Schnitt oder ein ungewöhnliches Muster und Frau ist kraftvoll angezogen.

Schuhe, die Outfitmacher

Ein Schuh bestimmt das ganze Outfit und dreht es in die gewünschte Richtung. Spitze Schuhe sehen immer cooler und ‚tougher’ aus als runde Modelle. Und schon die geringste Höhe verleiht eine professionelle Haltung. Auf die kommt es an! Auf hohen Absätzen solltest du aber unbedingt gut laufen können, sonst funktioniert der Powerstyle nicht. Sneaker haben den Touch von Sportlichkeit, Schnelligkeit und Coolness. Das bringt gerade in Kombination mit klassischer Businessmode einen modernen Touch und verleiht Lässigkeit. Einfarbige knallige Schuhe lenken zwar den Blick vom „Kompetenz-Zentrum Kopf“ weg, spielen aber mit Kontrasten. So kann ein dunkelblauer Nadelstreifenanzug mit einer knallroten Lackstiefelette durchaus Weiblichkeit und Power symbolisieren. Außerdem macht es einfach Spaß mit solchen Möglichkeiten zu spielen. Welcher Mann kann das schon?

 

 

 

 

 

 

 

 

Accessoires

Sie geben dem Outfit den besonderen und individuellen Touch. Für ein Power Outfit darf es also ruhig mal etwas mehr sein. Eine Handtasche in einer auffälligen Farbe oder drei dicke gestapelte und außergewöhnliche Armreifen können einen einzigartigen Look bilden. Accessoires spielen bei einem Power Outfit oft in der ersten Liga! Es lohnt sich also, in besondere Stücke zu investieren.

Leder

Ob Jacke, Hose oder Rock: Dieses Material strahlt immer eine gewisse Coolness und Souveränität aus. Besonders in schwarz und mit klarer Silhouette. Wichtig ist hier vor allem die Passform – zu eng oder zu kurz wirkt leicht ordinär. Das Leder sollte auch entweder echt sein oder – wenn Kunstleder – sehr edel aussehen. Hier gibt es große Unterschiede!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Business Mode kann Spaß machen!

Zwischen langweiligen Büro Uniformen und Jeans mit T-Shirt gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten mit Kleidung zu spielen und die eigene Botschaft zu transportieren. Nutze die die Kraft der Kleidung, um dich sicher und wohl zu fühlen. Und nutze sie täglich, denn jeder Tag kann ein Power Tag sein.

Über die Referentin:

Stefanie Diller ist selbständige Stil- und Imageberaterin und ihr Job ist es, Fragen für das Auftreten ihrer Kunden zu beantworten. Die gefragte Expertin hat weit über 1000 Kunden eingekleidet und erklärt, was Menschen zur optimalen Außenwirkung verhilft – und was der Kleiderschrank über die eigene Persönlichkeit aussagt. Die gebürtige Bayerin brennt für Mode, Stilfragen und Shopping. Sie studierte zunächst Modedesign, wirkte später als VIP-Beauftragte bei der Zeitschrift Gala und war im Textileinkauf für die Otto Group tätig. Ihre Tätigkeiten führten sie rund um den Globus bis nach Hongkong und Italien. Seit über 15 Jahren arbeitet sie in Hamburg und führt einen gut gepflegten Blog unter www.diller-yourself.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.