Power Style

Fünf Outfit-Pannen im Büro und was du tun kannst

Schweißflecken unter den Achseln, Laufmaschen oder schmerzende Füße? Im Office kann so einiges passieren. Outfit-Pannen können einen schnell mal aus der Bahn werfen. Damit dir das nicht passiert, erklären wir dir, was du in diesen Situationen tun kannst um Unwohlsein und Peinlichkeiten abzuwenden.

Du möchtest vor der wichtigen Präsentation einen guten Schluck aus deiner Kaffeetasse nehmen, bist kurz abgelenkt und deine weiße Bluse ziert ein brauner Fleck. Oder du kommst im Büro an und entdeckst eine Laufmasche in deiner frisch angezogenen Strumpfhose. Solche Malheure passieren in den ungünstigsten Momenten. Sie werfen uns aus der Bahn oder lenken uns vom Wesentlichen ab. Das muss aber nicht sein. Wir zeigen dir, was du in den fünf häufigsten Pannen mit deinem Outfit machen kannst.

Panne Nr. 1: Kaffee auf der Bluse

Der Klassiker der Office-Pannen. Da ist man für einen kurzen Moment abgelenkt und die Business Bluse ist besudelt. Wenn du auf der Arbeit die Möglichkeit hast, Sachen von dir zu lagern, empfehlen wir dir einfach eine „Notfallbluse“ parat zu haben. Am besten geeignet ist hier eine schlichte weiße Bluse oder ein edles weißes T-Shirt, so passt dein Oberteil zu jedem Look. Ein Gang in die Bürotoilette  und du erstrahlst in neuem Glanz. Hast du die Gelegenheit dazu nicht, gibt es noch andere Tricks aus dieser Situation unbeschadet rauszukommen: Am einfachsten ist es, wenn du den Fleck abdecken kannst. Ein Seidentuch nimmt wenig Platz in deiner Handtasche ein und ist schnell umgebunden. Achte hierbei auf eine Tuchfarbe, die zum Farbschema deiner Garderobe passt, um einen willkürlichen Look zu vermeiden. Alternativ kannst du gleich zu einer neutralen Farbe greifen, um ganz sicher zu gehen. Ein Fleckenstift oder Fleckentüchter (in jeder Drogerie erhältlich) sind auch gute Retter in der Not. Nicht immer lassen sich alle Flecken damit vollständig entfernen, aber zumindest weniger auffällig machen.

Diese Tücher nehmen besonders wenig Platz ein und kaschieren jeden noch so nervigen Kaffeefleck!

Panne Nr. 2: Laufmaschen in der Strumpfhose

Lange Fingernägel oder splittrige Tischbeine bleiben gerne mal an der Strumpfhose hängen und in Sekunden bilden sich die unbeliebten Laufmaschen. Ein schneller und einfacher Trick: Klarlack. Sollte sich die Laufmasche noch nicht zu weit ausgebreitet haben, verhindert der fixierende Klarlack ein weiteres Einreißen. Ist der Schaden bereits zu groß, hilft leider nur noch das Wechseln der Strumpfhose. Halte hierbei einfach immer ein Paar in der Schreibtischschublade oder deiner Handtasche parat. Unser Tipp: Wir bieten in unserem Shop die Strumpfhosen von Hēdoïne an, diese sehen nicht nur besonders hochwertig aus, sondern sind auch so entwickelt, dass sich dank 3D Knitting Technologie keine Laufmaschen bilden können.

Die Strumpfhosen von Hēdoïne bestechen durch einen einzigartigen Tragekomfort und ihre laufmaschensichere Technologie.

Panne Nr 3: Blut auf der Hose

Du ziehst eine weiße oder beigefarbene Hose an und die Biologie hat sich dazu entschieden, dir einen Strich durch die Rechnung zu machen? Vorsorge ist in solch einer Situation besser als Nachsorge. Behalte deinen Zyklus im Blick und vermeide helle Hosen, wenn sich deine Periode nähert. Doch manchmal hilft das beste Vorplanen nichts und es geht doch mal daneben. Unser Tipp: Wickel dir einen oversized Schal, Cardigan oder Pullover um die Hüfte. Vor allem zur kalten Jahreszeit kann es schnell mal kühler im Office werden, da ist eine zusätzliche Lage nichts Außergewöhnliches.

Ein etwas längerer Pullover ist nicht nur bequem, sondern kann auch die ein oder andere Panne dezent vertuschen.

Panne Nr. 4: Schweißflecken

Vor allem, wenn wir viel Stress haben, tendieren wir dazu unter den Achseln besonders stark zu schwitzen. Häufig sind wir so im Stress, dass wir das nicht mal merken. Ein Blick in den Badezimmerspiegel später und wir sehen dunkle Halbmonde unter den Achseln. Peinlich, aber nicht tragisch! Vorbeugen kannst du solchen Situationen, indem du helle Farben wie Grau oder Hellblau vermeidest, denn auf diesen zeichnet sich Schweiß besonders schnell und auffällig ab. Ein Cardigan oder dünner Pullover kaschiert bei so einer Panne die Flecken. Achte hierbei auf luftdurchlässige Naturmaterialien, um weiteres Schwitzen zu vermeiden. Es lohnt sich auch ein neues Deo auszuprobieren, vielleicht ist die Variante, zu der du gewöhnlich greifst, nicht die ideale Wahl für dich.

Auf schwarzen Blusen sieht man Schweißflecken kaum bis gar nicht.

Panne Nr. 5: Schmerzende Füße

High Heels sehen zwar toll aus, können nach einiger Zeit aber ordentlich wehtun. Gerade gegen Feierabend verschlimmert sich dieser Schmerz. Dabei ist dieser Zustand nicht nur wahnsinnig ablenkend, sondern vor allem ungesund für deinen Körper. Was du da tun kannst? Wenn du weißt, dass du besonders viel stehen oder laufen wirst,  vermeide die extra hohen Absätze und setze lieber auf den Kitten Heel. Oder aber behalte immer ein zusätzliches Paar bequeme Ersatzschuhe im Office, um deine Füße notfalls aus ihrem Gefängnis zu entlasten. Unser Geheimtipp: Bring die hohen Schuhe ins Büro und ziehe sie erst dann an!

Unser Favorit bei schmerzenden Füßen: Der Kitten Heel. Schick und bequem, so kann der Tag gut starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.